Diensteangebot

Allgemeine Hilfe & Infos zu unseren öffentlichen bzw. vereinsöffentlichen Diensten

Softwerke-Account

Dein Softwerke-Account ist der zentrale Login für all unsere Dienste. Du kannst deinen Account auf auth.softwerke.md registrieren & verwalten.

Die Erstellung eines Accounts ist kostenlos.
Um unseren Fortbestand und zu sichern kannst du uns mit einer Spende unterstützen oder direkt hier Mitglied werden.

Solltest du größere Projekte haben, bei denen unsere Dienste dir nicht ausreichen solltest, kontaktiere uns bitte unter vorstand@softwerke.md, damit wir eine Lösung finden können.

Matrix-Chat

Matrix ist ein verschlüsselter & föderierter Chat-Standard, bei dem du die Kontrolle über deine Daten hast. Tauche mit uns bei chat.magdeburg.jetzt in die Welt von Matrix ein, und kommuniziere sicher mit deinen Freunden!

Bildschirmfoto von 2021-05-15 11-48-31.png

Das technische Grundprinzip von Matrix ist ähnlich wie bei E-Mail: es gibt viele Server (bei E-Mail wird dieser durch den Teil hinter dem @ angegeben), und alle Menschen können sich darüber miteinander unterhalten, egal ob sie ihr Nutzerkonto z. B. bei Google, Mailbox.org oder ihrem Arbeitgeber haben. Auch bei Matrix ist die Adresse zweigeteilt (wenn auch in einem etwas anderen Format als bei E-Mail), mit einem Softwerke-Account mit dem Nutzernamen "max" heißt du bei Matrix @max:magdeburg.jetzt.

Der Nutzername für die Anmeldung bei Matrix muss in jedem Fall klein geschrieben werden! Ist der Nutzername deines Softwerke-Accounts also "Max" oder "MAX", dann heißt du bei Matrix trotzdem "max", also @max:magdeburg.jetzt

Ähnlich wie die Weboberfläche des E-Mail-Anbieters oder E-Mail-Programme oder -Apps gibt es auch bei Matrix sogenannte Clients - wir verwenden bei chat.magdeburg.jetzt die Software Element, die du auch für deinen Computer oder für dein Handy herunterladen kannst. Weitere Clients sind auf der Matrix-Homepage aufgelistet, achte aber darauf dass bei vielen teils noch essentielle Funktionen fehlen.

Wenn du bereits einen Matrix-Account hast, kannst du evtl. das Migrations-Tool von EMS ausprobieren - wie gut dieses funktioniert müssen wir jedoch erst herausfinden.

Cloud-Speicher

Unsere Nextcloud auf cloud.magdeburg.jetzt ist ein Speicher für all deine Dateien, Fotos, Kontakte, Aufgaben & Kalender. Du kannst diese dort auch mit Freunden & Familie teilen und gemeinsam bearbeiten.

Bei uns bekommt du aktuell kostenlos bis zu 5 GB Speicherplatz - das reicht für sehr viele Dokumente, sowie für Fotos aus dem einen oder anderen Urlaub.

Wenn du mehr brauchst, schreib' uns gern eine Mail an kontakt@softwerke.md mit einer kurzen Begründung.
Über jeden Antrag entscheiden wir separat und im Kontext unserer aktuellen Situation, jedoch freuen wir uns sehr, wenn wir unsere monatlichen Kosten von 33 € je 1000 GB auch regelmäßig durch deine Spenden decken können.

image-1669454166726.png

Kompatible Apps & Programme

Es gibt eine offizielle Nextcloud-App für Computer sowie für Android- & Apple-Handys, die aber vor allem auf Dateien fokussiert ist. Damit kannst du beispielsweise - wie du es vielleicht von Dropbox oder Google Drive kennst - einen Ordner auf deinem Computer mit der Cloud synchronisieren, damit du online und offline jeweils die gleichen Daten hast.

Andere Apps können genutzt werden, wenn sie entweder Nextcloud oder den DAV-Standard unterstützen (z.B. WebDAV für Dateien, CalDAV für Kalender oder CardDAV für Kontakte). Für Kalender & Kontakte gibt es hier beispielsweise für Android die App DAVx5, am Computer kannst du beispielsweise Thunderbird dafür nutzen.

Für DAV-Apps: App-Passwort erstellen
Um dich bei DAV-basierten Apps anzumelden, benötigst du ein Nextcloud-spezifisches App-Passwort.
Gehe dafür auf die Seite https://cloud.magdeburg.jetzt/settings/user/security, gib dort ganz unten einen Namen für die App und/oder das Gerät ein (damit du das Passwort später in der Liste erkennen kannst) und klicke daneben auf "Neues App-Passwort erstellen".
Du erhältst dann ein zufälliges Passwort, welches du in der App zusammen mit deinem Softwerke-Benutzernamen nutzen kannst.

 

 

 

 

 

Passwort-Vault

Auf jeder Seite soll man ein einmaliges, sicheres Passwort verwenden, am besten ein schwer zu merkendes, und dann soll man sich alle merken? Das geht nicht - Abhilfe schaffen Passwort-Manager, bei denen man mit einem Master-Passwort (plus optional weitere Sicherheitsmaßnahmen) einen verschlüsselten Tresor aufschließen kann, in dem man dann alle seine Accounts und Passwörter verwaltet.

Die Softwerke bieten dafür BitWarden (bzw. technisch gesehen bitwarden_rs) an, du findest es unter vault.magdeburg.jetzt.

Die Logindaten für deinen Tresor sind aus Sicherheitsgründen vollständig getrennt von deinem restlichen Softwerke-Account! Du benötigst jedoch einen Softwerke-Account mit der gleichen E-Mail-Adresse, um dich für den Tresor registrieren zu können.
Ohne deinem Master-Passwort kann niemand auf deine Passwörter zugreifen, merke es dir darum sehr gut! Im Idealfall merkst du dir nur dein Master-Passwort für den Tresor und änderst dein Passwort für den Softwerke-Account direkt auf ein im Tresor generiertes & gespeichertes zufälliges Passwort.

image-1618556800364.png

Einrichtung eines zweiten Faktors für mehr Sicherheit

In den Tresor-Einstellungen gibt es die Option "Zwei-Faktor-Authentifizierung" (2FA), wo du beispielsweise eine Authentifizierungs-App wie den Aegis Authenticator für Android oder den Tofu Authenticator für iOS als zweiten Faktor einrichten kannst. Sicherer sind jedoch FIDO U2F-Sicherheitsschlüssel - das sind kleine USB-Sticks (beispielsweise der SoloKeys Solo V2 oder der Nitrokey FIDO2), die du zusammen mit deinem Passwort quasi wie einen klassischen "Schlüssel" zu deinem Tresor nutzen kannst.

Ein zweiter Faktor bedeutet, dass jemand der dein Passwort (den ersten Faktor) kennt, sich nur anmelden kann, wenn er auch Zugriff auf dein Handy oder deinen U2F-Schlüssel hat. Eine detailliertere Anleitung findest du unter "Alles über Zwei-Faktor-Authentifizierung".

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung betrifft deinen Tresor nur logisch, nicht kryptografisch - das bedeutet, dass unsere AG Technik theoretisch trotz 2FA nur dein Master-Passwort benötigt, um deinen Tresor zu entschlüssen. Es schützt jedoch sehr gut gegen viele mögliche Angriffe von außen und ist darum unbedingt zu empfehlen.

Nutzung auf anderen Webseiten & am Handy

Um die Passwörter auf Webseiten und in Apps zu nutzen, gibt es auf der Webseite von BitWarden Apps und Browser-Erweiterungen für die meisten Geräte. Hierbei musst du bei der Anmeldung oben links das Zahnrad image-1618555958682.png anklicken, und dort als "Server-URL" die Adresse https://vault.softwerke.md angeben: (vault statt tresor)

image-1618556090848.png


Intern: E-Mail & Mailinglisten

E-Mail wird von uns nur für Vereinsmitglieder für die offizielle Vereinskommunikation angeboten.
Wenn du einen Anbieter für deine persönliche E-Mail-Adresse suchst, schau doch einmal bei folgenden datenschutzfreundlichen Alternativen vorbei:
mailbox.org: ab 1€/Monat
Posteo: ab 1€/Monat
Tutanota: vollverschlüsselt, kostenlose Version beschränkt Mail-Suche auf letzte 4 Wochen, sonst ab 1€/Monat
ProtonMail: vollverschlüsselt, kostenlose Version ebenfalls recht stark eingeschränkt, sonst ab 5€/Monat
(vollverschlüsselte Anbieter sind etwas sicherer, aber nicht ganz so einfach und flexibel zu nutzen wie du das von anderen Anbietern kennst, du kannst z.B. nicht mehr beliebige Mail-Apps nutzen)

Für Vereins-E-Mails steht dir unter webmail.softwerke.md die Webmail-Oberfläche zur Verfügung. Anmelden kannst du dich ganz normal mit deinem Softwerke-Account, also Benutzername und Passwort.

Wenn du deine Vereins-Mails an deine private Adresse weiterleiten möchtest, kannst du im Webmail in den Einstellungen unter "Filter" eine Weiterleitung erstellen (neuer Filter mit Aktion "Weiterleiten nach").

Jeder kann E-Mails von den, dem jeweiligen Konto zugewiesenen, Aliasen verschicken, sowie der eigenen Addresse. Das heißt, wenn alias1@softwerke.md auf nutzer1@softwerke.md weiterleitet, kann Nutzer1 sowohl von alias1@ also auch von nutzer1@ verschicken. Das ganze funktioniert auch mit verketteten Aliasen.

Der Vorstand kann über unsere Server E-Mails von jeder Adresse @softwerke.md verschicken, alle anderen nur unter ihrer Vereins-E-Mail-Adresse oder unter explizit freigeschalteten Aliasen. Im Webmail kannst du dafür in den Einstellungen deine Identitäten verwalten.

Wenn du einen externen E-Mail-Client nutzen willst, nutze dafür folgende Daten:

  IMAP (Empfang) SMTP (Versand)
Server mail.softwerke.md mail.softwerke.md
Port & Sicherheit 993 (TLS/SSL) oder
143 (StartTLS)
465 (TLS/SSL) oder
587 (StartTLS)
Benutzername
Dein Nutzername
Passwort
Dein Softwerke-Passwort

Mailinglisten

Das beschriebene Setup für Mailinglisten ist nicht korrekt, und wird angepasst, sobald die Listmonk-Umstellung abgeschlossen ist.

Für Mailinglisten verwenden wir Schleuder, du findest dafür die Weboberfläche auf verteiler.softwerke.md. Die Administration erfolgt ansonsten hauptsächlich über E-Mail-Befehle, mehr Informationen dazu findest du in der Schleuder-Dokumentation.

Aktuell gibt es folgende Mailinglisten:

Für neue Mailinglisten und weitere Fragen kontaktiere bitte die AG Technik (admin@softwerke.md).

Mailrouting

Alias Ziel Bemerkung
accounts@ AG Technik & Vorstand Adresse für Accounts
admin@ AG Technik  
finanzen@ AG Finanzen  
kontakt@ vorstand@  
pr@ AG Öffentlichkeitsarbeit  
verein@ Alle Vereinsmitglieder Kann nur vom Mitgliedern benutzt werden.
vorstand@ Vorstand  

Intern: Vereins-Homepage

Dieser Artikel betrifft die Vereins-Webseite, die von Mitgliedern der AG für Öffentlichkeitsarbeit verwaltet wird.
Wenn du einen Anbieter für deine persönliche Homepage suchst, schau doch einmal bei folgenden datenschutzfreundlichen Alternativen vorbei:
hosting.de: ab 2,90€/Monat, klassisches Webhosting
uberspace.de: zahl-was-du-willst, für technisch versierte Nutzer

Die Vereinshomepage softwerke.md wird über ProcessWire verwaltet und kann von allen Mitgliedern der AG Öffentlichkeitsarbeit bearbeitet werden.

Die Adminoberfläche ist über https://softwerke.md/processwire/ zu erreichen.

Caching

Bei Bedarf kann der Cache der Website unter Module → Core → PageRender geleert werden. Das ist zum Beispiel notwendig, um einen Refresh der Vereinsdokumente zu erzwingen.