Speicher-Server

Der Speicher-Server stellt die NextCloud zur Verfügung - dafür würde sich zwar theoretisch auch ein Docker-Container mit der NextCloud-S3-Anbindung eignen, letztere ist jedoch unglaublich langsam. Unsere Zwischenlösung ist darum ein RAID-0 aus Block Storage Volumes, wodurch ausschließlich vertikale Skalierung möglich ist. Langfristig ist die NextCloud wohl der Dienst wo sich am ehesten die Anschaffung eigener Hardware in Kombination mit einem GlusterFS-Dateisystem lohnt, hoffentlich ist bis dahin aber OwnCloud Infinite Scale an einem Punkt angekommen, wo das obsolet ist.

Einrichtung

Erstellung in Scaleway

Der Server wurde mit folgender Konfiguration erstellt:

scw instance server create \
  type=DEV1-S \
  zone=fr-par-2 \
  image=rockylinux_8 \
  root-volume=l:20G \
  name=speicher.s.softwerke.md \
  ip=new \
  project-id=473e8c4a-83a4-41f6-a7de-9dd6aa2a3247

Einrichtung per Ansible

Zu beachten ist, dass (Stand Oktober 2021) bei Rocky Linux 8.4 nur OpenSSH 8.0 verfügbar ist, also noch keine Hardware-Schlüssel unterstützt werden.

Der Server kann über Ansible mithilfe des Playbooks im Ordner speicher-server des Infrastruktur-Repos eingerichtet werden - dies erfolgt mit dem folgenden Befehl:

ansible-playbook playbook.yml